Bildergalerie Heiliger Frühschoppen in Kulmbach

KULMBACH. Der „Heilige Frühschoppen“ ist wohl die eigenartigste Veranstaltung des Jahres in Kulmbach. Und an Beliebtheit hat sie in all den Jahren nichts verloren.

Während die meisten Menschen am Vormittag des Heiligen Abend die Kirche besuchen, oder noch mit den Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest beschäftigt sind, beginnen die Weihnachtsfeiertage für unzählige Menschen in der Oberen Stadt und mittlerweile auch im Winterdorf. Eine Tradition, die in der ehemaligen Kneipe Ängerla in der Blaich entstand und im Casa in der Oberen Stadt weitergeführt wurde. Aus dem Treffen eines kleinen, elitären Kreises wurde nach und nach eine Großveranstaltung, für die mittlerweile die ganze Straße gesperrt werden muss.

Und egal wie das Wetter ist, die Menschen kommen „alle Jahre wieder“ – ebenso sicher wie Weihnachten und das Christuskind. Nicht zuletzt ehemalige Kulmbacher kommen zurück in die Heimat, um bei dieser Gelegenheit alte Freunde und Bekannte wieder zu treffen. Am frühen Nachmittag löste sich der „Heilige Frühschoppen“ auf und in der Innenstadt kehrt wieder weihnachtliche Ruhe ein. So ist es am Heiligen Abend in Kulmbach. Und das alle Jahre wieder.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading