Installation kommt aufs Kolpinghaus Neue Heimat für Glühwürmchen

BAYREUTH. Der Glühwürmchenfeuersalamander soll auf dem Dach des ehemaligen Kolpinghauses installiert werden.

Es kommt nicht oft vor, dass ein Künstler aufstöhnt, sobald ihn die Presse auf eines seiner Werk anspricht. Das Hickhack um Roland Schöns Installation „Glühwürmchen, Feuersalamander“ scheint aber – nun endlich – ein positives Ende zu finden. Der Bayreuther Kunstverein hat sich der Sache angenommen und einen neuen Platz gefunden.

In vier bis sechs Wochen glüht's

In vier bis sechs Wochen könnte das Glühwürmchen repariert und auf das Dach des ehemaligen Hotels Kolpinghaus montiert sein, sagt Roland Schön: „Die Kolpingfamilie war begeistert von dem Vorschlag, der Platz ist super und ich freue mich, wenn die Sache steht und damit auch ein Ende findet.“

Mindestens 5000 Euro will der Kunstverein für die Realisierung sammeln und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Neues auf der Landesgartenschau

Die Enttäuschung in Bayreuth sei groß gewesen, als das Glühwürmchen vom Dach der ZOH „vertrieben“ worden sei, sagt Kunstvereinsvorsitzender Hans-Hubertus Esser. Deshalb freue er sich über den neuen Standort. Für die Landesgartenschau 2012 in Bamberg fertigt Schön die Leuchtzeichen „Rotkehlchen, Schwarzwurzel“.

Foto: Archiv/red

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading