Oliver Junk gibt Geschäftsführung an Schwiegervater ab Fliegender Wechsel bei Fair Air

BAYREUTH. Dr. Oliver Junk gibt die Geschäftsführung des Bayreuther Luftfahrtunternehmens Fair Air an seinen Schwiegervater ab.

Wechsel an der Spitze von Fair-Air, dem Bayreuther Luftfahrtunternehmen. Dr. Oliver Junk, CSU-Stadtrat, Anwalt und Mitarbeiter von Hartmut Koschyk (MdB), gibt seinen „vierten Job“ ab, die Geschäftsführung von Fair Air.

Ehemaliger Kampfpilot

Wie dem Handelsregister von Dienstag zu entnehmen ist, hat Dr. Oliver Junk die Geschäftsführung von Fair Air zurückgegeben. Neu bestellt und allein zeichnungsberechtigt ist Klaus Schultze, der sich künftig zusammen mit Bernd Heidenreich die Aufgaben in der Geschäftsführung teilen wird. Schultze, ehemaliger Kampfpilot der Bundesluftwaffe, ist Schwiegervater von Junk, beide sind mit fünf weiteren Personen Gesellschafter von Fair Air.

ari

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading