Bayern-Amateure-Trainer zurückgetreten

Heiko Vogel ist als Trainer des FC Bayern München II zurückgetreten. Foto: Peter Mularczyk

Heiko Vogel ist nicht mehr Trainer der Amateure des FC Bayern in der Fußball-Regionalliga. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, trat der 41-Jährige wegen der Negativserie mit vier Niederlagen und einem Unentschieden in den vergangenen fünf Partien zurück. In der Tabelle liegen die Münchner nur noch auf Platz vier und damit unter anderem sechs Zähler hinter dem Stadtrivalen 1860.

Ursprünglich wollte Vogel den Verein erst im Sommer verlassen. «Aber ich denke, dass dieser Schritt nach der jüngsten sportlichen Entwicklung für alle Seiten das Beste ist», wurde er vom Verein zitiert. Er hoffe, «dass die jungen Spieler nun ihre Köpfe frei bekommen und so wieder ihr eigentliches Leistungsvermögen abrufen können». Bis Saisonende übernimmt U16-Trainer Danny Schwarz.

Vogel hatte seine Trainerkarriere in der Bayern-Jugend begonnen, ehe er über einen Assistenz-Job beim FC Ingolstadt zum FC Basel gekommen war. Mit den Schweizern trat er 2012 im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Bayern an. 2013 kehrte er als U19-Trainer nach München zurück. 2015 stieg er zum Chefcoach der zweiten Mannschaft auf und war Sportlicher Leiter der Jugendteams an der Säbener Straße.

dpa

Weitere Infos

 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading