Baum auf Seil geknickt Nord-Seilbahn am Ochsenkopf aus der Führung gesprungen

Vom Trägermast gesprungen: Nachdem ein Baum auf das Seil gefallen ist, hing die Nordseilbahn am Ochsenkopf am Dienstag bis zum Boden durch. Die Mitarbeiter der Seilbahn arbeiten nun fieberhaft daran, dass sich das nicht noch einmal wiederholen kann. Foto: red

BISCHOFSGRÜN / FLECKL. Schrecksekunde am Nordlift am Ochsenkopf. Als die Mitarbeiter der Bahn am Dienstagmorgen gerade dabei waren, die Sessel für den Tagesbetrieb einzuhängen, rutschte kurz vor dem Gipfel das Seil der Bahn von einem der Trägermasten. Grund dafür war, dass unter der Schneelast ein Baum abgeknickt und aufs Seil gefallen war. Es waren noch keine Skifahrer auf dem Lift. Verletzt wurde niemand.

Seitdem heißt es am Ochsenkopf: Wegen Schneebruchgefahr beide Bahnen geschlossen. Nur die Anfängerlifte an den Talstationen laufen. „Es kam niemand zu Schaden“, sagt Michael Benz, Sprecher des Landratsamtes auf Anfrage des Nordbayerischen Kuriers. Zum Zeitpunkt des Vorfalles sei noch niemand mit dem Lift auf dem Weg zum Gipfel gewesen.

Möglicherweise Bäume fällen

Das Seil war am Mittwochnachmittag wieder eingehängt. Die Bahn wäre wohl technisch betriebsbereit. Allerdings bleibt sie bis auf weiteres gesperrt, weil nicht mit Sicherheit feststeht, dass unter dem schweren, nassen Schnee nicht weitere Bäume umknicken und sich das Unglück wiederholt. Man sei jetzt dabei, die Ursache genau zu untersuchen, sagt Michael Benz. Die Mitarbeiter der Seilbahn sind vor Ort und untersuchen die Situation. Es wenn gewährleistet sei, dass nicht noch weitere Bäume ins Seil knicken könnten, würden die beiden Lifte auf den Ochsenkopf in Betrieb genommen. Möglicherweise müsste sogar der ein oder andere Baum in der Lifttrasse gefällt werden, sagt der Sprecher des Landratsamtes.

In den vergangenen Tagen hat es am Ochsenkopf viel geschneit. Zwischendurch hatten die Temperaturen aber über dem Gefrierpunkt gelegen und es regnete leicht. Der Schnee auf den Bäumen war in der Folge zu Eis gefroren. Das könnte mit ein Grund sein, warum die Bäume am Berg derzeit unter einer besonders schweren Last ächzen. Denn von oben kommt neuer Schnee, der die Bäume zusätzlich belastet.

Wann der Betrieb weitergeht, ist unklar

Einige Feriengäste waren am Mittwoch trotz der gesperrten Lifte am Ochsenkopf unterwegs. Wegen der geschlossenen Bahnen war im Gespräch mit dem Kurier von Unmut aber keine Spur. Die Besucher genossen die Schneelandschaft am Berg, nutzten den Schlittenhügel und weiteren Möglichkeiten, im Schnee eine gute Zeit zu verbringen. Wie lange die beiden Seilbahnen am Ochsenkopf derweil noch außer Betrieb bleiben müssen, sei derzeit noch unklar, heißt es aus dem Landratsamt. Man hoffe aber, dass sie zum Wochenende hin wieder in Betrieb genommen werden können. Aktuellste Informationen hierzu gebe es am Schneetelefon Ochsenkopf (siehe Schneebericht unten).

Die Sessellifte am höchsten Skiberg Frankens sind in die Jahre gekommen und sanierungsbedürftig. Der Seilbahnzweckverband, dem der Landkreis Bayreuth sowie die Ochsenkopfgemeinden angehören, hat schon vor längerer Zeit beschlossen, die Liftanlagen zu modernisieren. Im Jahr 2020 soll es mit dem Projekt losgehen, für das der Zweckverband mehr als 20 Millionen Euro in die Hand nehmen will. Entstehen soll eine moderne Anlage mit Kabinen statt Sesseln.

Schneebericht für die Lifte im Fichtelgebirge

Die Anfängerlifte an den Talstationen Nord und Süd sind bei guten Pistenverhältnissen von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Folgende Schlepplifte sind in Betrieb: der Fleckl-Lift von 9 bis 16 Uhr, der Geiersberglift in Oberwarmensteinach von 9 bis 16 Uhr, der Hempelsberglift in Oberwarmensteinach ab 9 Uhr, Flutlicht je nach Witterung, die Zeiten bitte erfragen unter Tel. 0 92 77/ 310 und der Bleaml-Alm-Lift in Fichtelberg/Neubau von 13 bis 21 Uhr mit Flutlicht.

Alle Loipen am Ochsenkopf sind oder werden soweit möglich maschinell präpariert. Langlauf ist auf der Nachtloipe bei der Bleaml-Alm Dienstag bis Freitag bis 20.30 Uhr möglich. Den aktuellen Schneebericht finden Sie auf den Internetseiten www.fichtelgebirge.bayern. Aktuelle Infos zu den Liften am Ochsenkopf gibt es am Schneetelefon unter 0 92 76/644.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading