Auswärtssieg des TSV Neudrossenfeld

Klare Vorteile hatten die Neudrossenfelder vor allem in der ersten Halbzeit. Hier ließ sich Sascha Engelhard (rechts) auch vom energischen Einsatz des Sonnefelders David Pawellek nicht stoppen. Foto: Lisa Hümmer

Den zweiten Sieg der Saison in der Landesliga Nordost feierte der TSV Neudrossenfeld am Mittwochabend beim TSV Sonnefeld mit 2:1 (1:1). Dabei hatte die Partie denkbar ungünstig begonnen, denn Steffen Taubenreuther verursachte mit einer verunglückten Abwehraktion ein Eigentor.

Die Gäste zeigten sich aber von dem Fehlstart unbeirrt. Sie erhöhten sofort den Druck und hatten damit auch schnell Erfolg. In der 12. Minute erzielte Louis Engelbrecht mit einem strammen Schuss aus rund 15 Metern den Ausgleich. Neudrossenfeld gewann danach zunehmend die Kontrolle über das Spiel und hatte die besseren der insgesamt nicht sehr zahlreichen Möglichkeiten, darunter einen Lattentreffer (28.).

Auch die zweite Hälfte begannen die Neudrossenfelder wieder druckvoll, aber Chancen wurden entweder vergeben oder vom Sonnefelder Torhüter Patrick Jauch vereitelt. Aber auch bei den Gästen musste Schlussmann Tobias Grüner sein Können zeigen, als er in der 53. Minute einen Schuss am Tor vorbei lenkte.

Nach den ersten Auswechslungen auf beiden Seiten kam der TSV Sonnefeld Mitte der zweiten Halbzeit besser ins Spiel. In der 75. Minute hatten die Platzherren ihre beste Möglichkeit zu einer erneuten Führung durch Civelek Aykut.. Sein glänzend getretener Freistoß wurde von Gründer jedoch noch besser pariert.

Als Schlüsselszene erwies sich schließlich die 77. Minute, als Civelek mit der Gelb-Roten Karte vom Feld geschickt wurde. Trotz Unterzahl nahmen die Gastgeber zwar weiterhin den Schlagabtausch an, aber das entscheidende Gegentor konnten sie nicht verhindern: Aus einem Gewühl heraus konnten die Sonnefelder den Ball nicht nachhaltig klären, und der eingewechselte Michael Hamacher nutzte diese Gelegenheit zum 2:1 für Neudrossenfeld. Als dann mit David Pawellek auch noch ein zweiter Sonnefelder wegen einer umstrittenen Roten Karte vom Platz gestellt wurde (angebliche Notbremse), waren die letzten Chancen der Gastgeber dahin.

Statistik

TSV Sonnefeld: Jauch – Civelek, Kunick, Pawellek, Simitci, Graf, Rödel, Özdemir, Thyroff (78. Renk), Beland (56. Steiner), Scheler (70. Zapf).

TSV Neudrossenfeld: Grüner – Gareis, Hahn, Taubenreuther, Günther, Pauli, Haack, Bargenda, Engelhardt, Engelbrecht, Greef (64. Hamacher).

SR: Horn (Mönchstockheim); Zuschauer: 380.

Tore: 1:0 Taubenreuther (5. – Eigentor), 1:1 Engelbrecht (11.), 1:2 Hamacher (82.).

Gelb-Rote Karte: Civelek (Sonnefeld/54. – Foulspiel und Unsportlichkeit); Rote Karte: Pawellek (Sonnefeld/90. – Notbremse).

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading