Auerbacher Sieg beim Tabellendritten

Viel Information in einem einzigen Bild: Die Mienen der Trainer Tobias Wannenmacher (links) und Martin Wild (rechts) lassen erahnen, wer das Duell der beiden aus Herrsching stammenden Jugendfreunde gewonnen hat, und das Trikot des Auerbachers deutet an, welch harter Kampf dafür nötig war. Foto: Peter Weber

Mit dem ersten Auswärtssieg der Saison hat der SV 08 Auerbach den Anschluss ans Mittelfeld der 3. Bundesliga Ost hergestellt. Im bayerischen Derby beim TuS Fürstenfeldbruck überraschte der Aufsteiger mit einem 31:30 (12:15)-Erfolg, nachdem er schon mit 13:20 im Rückstand gelegen hatte.

Nachdem beide Mannschaften vor 720 Zuschauern nervös begonnen hatten, fanden zuerst die Gastgeber dank einer zweifachen Überzahl zu ihrem Spiel und zogen dann bis auf 9:4 davon (16.). Die Auerbacher blieben zwar unbeirrt, antworteten mit drei Toren in Folge und hielten dann bis zur Pause den Anschluss, doch nach einer 0:5-Serie zu Beginn der zweiten Hälfte schienen sie beim 13:20 auf der Verliererstraße. Vor allem das starke Konterspiel der Fürstenfeldbrucker bereitete den Gästen große Probleme.

Einmal mehr bewiesen die Oberpfälzer aber große Moral. Mit kräftiger Unterstützung von Torwart Andreas Bayerschmidt kamen sie schnell auf 20:21 heran. Als nach dem ersten Ausgleich beim 24:24 (50.) auch gleich die Führung gelang, schienen die Gastgeber stark verunsichert. Über 29:26 brachten die Auerbacher ihren Sieg letztlich sogar recht sicher ins Ziel. „Ich bin heute richtig stolz auf mein Team“, sagte SV-Spielertrainer Tobias Wannenmacher. Erfolgreichste Torschützen in seiner Mannschaft waren Felix Müller (7), Maximilian Lux (7/1) und Philipp Schöttner (5).

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading