Einführungsvorträge jetzt im Festspielhaus

Künftig finden auch die Einführungsvorträge zu den Vorstellungen im Festspielhaus statt. Foto: dpa

Auch in der Festspielsaison 2014 werden die inszenierungsbezogenen Einführungsvorträge am Vormittag jeder Aufführung der Bayreuther Festspiele angeboten. Veranstaltungsort war bisher der Chorsaal der Bayreuther Festspiele; aufgrund des hohen Publikumsaufkommens finden die Einführungsvorträge ab Montag, 4. August, im Zuschauerraum des Festspielhauses statt. 

Der Referent Sven Friedrich ist seit 1993 Direktor des Richard-Wagner-Museums mit Nationalarchiv und Forschungsstätte der Richard-Wagner-Stiftung, des Franz-Liszt-Museums und des Jean-Paul-Museums Bayreuth sowie Vizepräsident der Jean-Paul-Gesellschaft.

 Friedrich ist kompetenter Referent und Autor zu allen Gebieten der Richard Wagner-Forschung und -Publizistik. Zudem kuratierte er die großen Ausstellungen im Markgräflichen Opernhaus „Der ’Ring’ – Die Szene als Modell“ 2006 und „Wer ist der Gral? – Geschichte und Wirkung eines Mythos“ 2008. Die etwa 45-minütigen Einführungsvorträge werden von der BF Medien GmbH für die Bayreuther Festspiele organisiert und finden an allen Aufführungstagen jeweils um 10.30 Uhr statt.

Die Eintrittskarte für die Vorstellung des Abends berechtigt zum kostenfreien Einlass.

red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading