Altstädter Vorbereitung auf Hochtouren

Den Mannschaftsgeist wecken will der Altstädter Co-Trainer Florian Wurster (rechts) beim Regionalligisten: Schließlich finden sich gleich mehrere neue Gesichter im SpVgg-Kader. Foto: Peter Mularczyk

Nur einen einzigen Tag frei gab der Co-Trainer der SpVgg Bayreuth, Florian Wurster, dem Regionalligateam seit dem Trainingsauftakt am vergangenen Montag: Seitdem lief der Schweiß schon in Strömen. Schließlich will der 36-Jährige seinem an diesem Wochenende von der Hochzeitsreise zurück kehrenden Chef Marc Reinhardt eine in ordentlichem Zustand befindliche Mannschaft übergeben.

„Wir haben viel Ausdauertraining gemacht“, lässt der gebürtige Ulmer wissen, „um die Kondition ein wenig aufzufrischen“. Dazu ließ Wurster viel mit dem Ball arbeiten, „und in der kommenden Woche wird das alles noch intensiviert“. Aber das Hauptaugenmerk will der Co-Trainer darauf legen, dass das Team eine richtige Einheit wird: „Wir haben viele Neue in der Mannschaft, die müssen wir erst noch integrieren.“ Deshalb wird auch viel Wert auf die Arbeit in Mannschaftsgruppen gelegt, um sich zu finden.

Erster Test in Veitsbronn

Am Samstag steht bereits um 11 Uhr der erste Test auf dem Vorbereitungsplan: Es geht zum ASV Veitsbronn-Siegelsdorf, der die abgelaufene Spielzeit auf dem elften Rang der Landesliga Nordost abschloss. In der kommenden Saison gehören die Fürther Vorstädter nach einer Neuordnung der Landesligen der Nordwest-Gruppe an. Was beim ASV Kopfschütteln hervorrief: Der neue Trainer Michael Green (für Uwe Neunsinger) kündigte an, dass man Einspruch gegen die Verbandsentscheidung einlegen wolle: „Wir hatten in der Landesliga Nordost sechs Busfahrten. Jetzt werden es 14 bis 15 sein, das sind für uns zusätzliche Kosten von rund 4000 Euro.“ Und das sei eindeutig zu viel „für einen Verein, der den Spielern keine Siegprämie und keine Fahrtkostenpauschale zahlen kann“.

In Haßfurt gegen Würzburger Kickers

Bestätigt wurde inzwischen der Austragungsort für den ersten richtigen Altstädter Härtetest: Bekanntlich treffen die Bayreuther am 1. Juli auf den Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers. Spielort wird das Sportgelände des FC Haßfurt, Anstoß ist um 18 Uhr Der Traditionsverein begeht in den kommenden Wochen sein hundertjähriges Jubiläum.

Bevor es ins Stadion an der Flutbrücke geht, stehen für die Altstädter noch drei weitere Testspiele auf dem Plan. Am Mittwoch, 21. Juni, geben die Altstädter ihre Visitenkarte beim Bezirksligisten FC Kronach ab, am Wochenende darauf nehmen sie an einem gut besetzten Turnier beim Nordost-Landesligisten SpVgg Selbitz teil: Am Samstag, 24. Juni, geht es um 17.15 Uhr gegen den Nordost-Regionalligisten VfB Auerbach. Bereits um 15 Uhr treffen Gastgeber Selbitz und Ex-Regionalligist SpVgg Bayern Hof aufeinander. Tags darauf steht um 14 Uhr das Spiel um den dritten Platz und um 16.15 Uhr das Endspiel auf dem Programm.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading