Allein der Kopf des Wandgemäldes ist fünf Meter hoch Die monumentale Mona Lisa von Hollfeld

Kirchenmalermeister trifft Turm: In der Eiergasse in Hollfeld hat der Künstler Volker Wunderlich ein Gebäude der ehemaligen Brauerei Weiße Taube bemalt - mit einer überdimensional großen Mona Lisa.

„Ich wollte einen alten Meister in groß kopieren“, sagt der 38-jährige Goldkronacher Wunderlich über sein Werk an der ehemaligen Brauerei. In Hollfeld hat der Kirchenmaler sein Handwerk gelernt, inzwischen arbeitet er als freier Künstler.

Groß ist das Werk fürwahr: Allein die Hand der Mona Lisa - das Original hat Leonardo da Vinci im 16- Jahrhundert gemalt, es lockt alljährlich Tausende Besucher in den Pariser Louvre - ist drei Meter groß. Der Kopf mit dem geheimnisvollen Lächeln misst fünf Meter.

Es ist nicht das erste Mal, dass Wunderlich mit seinem Schaffen für Aufsehen sorgt. Auf den Boden  lenkte er im vergangenen Wagner-Jubiläumsjahr die Blicke der Bayreuther Passanten: Gemeinsam mit zwei Kunststudenten sprühte er Wagners Konterfei auf das Pflaster auf dem Weg zum Festspielhaus - mit ausgestreckter roter Zunge und zwinkerndem Auge. Die Aktion wollte Wunderlich als Würdigung verstanden wissen: Wagner sei ein sündiger und frecher Typ gewesen, der dazu auch intelligent war, sagte er damals.

An dem Mona-Lisa-Fassadenbild - um es in voller Größe zu sehen, einfach auf das Foto klicken - hat Wunderlich sechs Wochen lang gemalt. Teilweise hat er 20 Schichten Farbe übereinander aufgetragen. Sein Werk, vermutet der 38-Jährige, sei sicher die größte Version der Mona Lisa in Deutschland - „und vielleicht auf der Welt".

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading