Ärgerliche Endphase 62:82 trotz 34 ausgeglichenen Minuten

Einige gute Szenen hatte Eric Mika (am Ball) bei den intensiven Kämpfen unter den Körben. Mit elf Punkten war der nachverpflichtete US-Center einer von drei Bayreuther mit zweistelliger Ausbeute. Foto: Peter Mularczyk

BASKETBALL. Medi Bayreuth ist zum vierten Mal in Folge in der Champions League leer ausgegangen. Die Partie bei BC Ostende ging am Dienstagabend mit 62:82 (32:38) verloren, was auf der Gegenseite für die Belgier den sechsten Sieg nacheinander bedeutete.

Der klare Endstand täuscht darüber hinweg, dass sich beide Teams über weite Strecken einen ausgeglichenen Kampf geliefert hatten, der von der Defensive geprägt wurde. Im Angriff hatten es beide schwer, eine flüssige Ballbewegung zu etablieren, so dass viele Punkte hart erarbeitet werden mussten. Zwar lagen die Bayreuther nur ein einziges Mal in Führung, nachdem der in die Startformation gerückte Lukas Meisner per Dreier zum 5:4 getroffen hatte (2.), aber andererseits war auch Mitte des letzten Viertels noch alles offen. Beim 60:56-Zwischenstand (34.) ließ sich die Differenz schon allein mit den Freiwurfquoten erklären: Das Medi-Team hatte nach drei Vierteln bereits acht Punkte an der Linie liegen lassen (13/21), Ostende keinen (13/13).

DUNK.FM - Alle medi Bayreuth Basketball Spiele live im Audiostream

Größere Schwierigkeiten für die Bayreuther hatten sich erstmals Mitte des zweiten Viertels abgezeichnet, als Eric Mika auf den Fuß eines Gegenspielers trat und vom Platz geführt werden musste (13.). Er kam aber Mitte des dritten Viertels zurück. Als dann auch noch Andreas Seiferth nach seinem zweiten Foul ausgewechselt wurde (16.), war kein klassischer Center mehr verfügbar. Dass der Rückstand der Gäste in den letzten vier Minuten der ersten Hälfte vom 24:25 erstmals auf mehr als fünf Punkte anwuchs (29:38/20.), lag aber vor allem an Ballverlusten im Aufbau. Hauptsächlich De’Mon Brooks hielt das Ergebnis im Rahmen, indem er im zweiten Viertel elf der 18 Medi-Punkte sammelte.

Die zweite Hälfte eröffnete Ostendes Aufbauspieler Dusan Djordjevic mit acht Punkten in den ersten zwei Minuten zum ersten zweistelligen Abstand (46:36), wobei er seine klaren physischen Vorteile in den Duellen mit David Stockton beim Zug zum Korb nutzte. Mit einem 10:2-Lauf hatten die Gäste aber nochmals den Anschluss gefunden. Hoch wurde das Ergebnis erst durch 14:1 Punkte zum 74:57 (38.).

Statistik

BC Ostende: Williams (21 Punkte / 25:23 Min. Einsatzzeit / Plus-Minus-Bilanz: 19), Lambrecht (6 / 8:39 / 2), LASISI (5 / 19:18 / -2), Schwartz (4 / 20:41 / 22), Buza, Mwema (8 / 26:10 / 19), Desiron (4 / 16:58 / 20), DJORDJEVIC (8 / 14:46 / 1), KESTELOOT (4 / 13:39 / 1), FIELER (9 / 27:52 / 19), MARIC (8 / 10:28 / 0), Djurisic (5 / 16:01 / -1); Feldwurfquote: 29/60 (48 Prozent), davon 5/17 Dreier (29 Prozent): Mwema (2/3), Djurisic (1/1), Lasisi (1/4), Fieler (1/5); Freiwürfe: 19/20 (95 Prozent); Rebounds: 26 defensiv, 12 offensiv (Mwema 7/2, Maric 4/2); Assists: 20 (Schwartz 7, Djordjevic 4); Ballgewinne: 11 (Schwartz 5); Ballverluste: 12; Effektivität: 108 (Williams 19, Mwema 16, Schwartz 15, Maric 13, Djordjevic 12).

Medi Bayreuth: Mika (11 / 17:19 / -12), Thomas (13 / 27:55 / -14), ROBERTSON (7 / 26:19 / -13), STOCKTON (0 / 15:46 / -11), Doreth (4 / 24:13 / -9), SEIFERTH (6 / 17:52 / -3), Wachalski (0 / 4:01 / -4), Hrovat (4 / 15:46 / -6), MEISNER (3 / 16:56 / -7), BROOKS (14 / 28:17 / -15), Raivio (0 / 4:46 / -5), Krug (0 / 0:42 / -1); Feldwurfquote: 20/53 (38 Prozent), davon 5/22 Dreier (23 Prozent): Doreth (1/2), Meisner (1/2), Brooks (1/2), Thomas (1/5), Robertson (1/7); Freiwürfe: 17/27 (63 Prozent); Rebounds: 19 defensiv, 10 offensiv (Mika 4/2); Assists: 12 (Robertson 7); Ballgewinne: 7; Ballverluste: 16 (Robertson 4); Effektivität: 52 (Brooks 13, Mika 10).

SR: Maestre (Frankreich), Proc (Polen), Michaelides (Schweiz).

Stationen: 4:5 (2.), 12:8 (6.), 14:14 (9.), 18:14 (1. Viertel), 23:18 (13.), 25:24 (15.), 35:27 (18.), 38:32 (Halbzeit), 46:36 (23.), 48:46 (28.), 56:52 (3. Viertel), 60:56 (34.), 74:57 (38.) 82:62 (Ende).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading