20-jähriger Motorradfahrer kommt in Auerbach ums Leben Stundenlang tot in der Böschung

Aus bisher ungeklärter Ursache starb ein 20-jähriger Motorradfahrer auf Höhe des Bergbaumuseums bei Auerbach. Foto: News5/Zeilmann

Ungeklärt sind die Hintergründe zu einem tragischen Motorradunfal am Donnerstag auf der Bernreuther Straße in Auerbach. Dabei kam ein 20-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach ums Leben.

Der Unfall ereignete sich um die Mittagszeit zwischen den Ortsteilen Nitzlbuch und Welluck. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der junge Mann mit seinem Geländemotorrad nach links von der Fahrbahn ab. Er stürzte mit der Maschine die Böschung hinunter und stieß gegen mehrere Bäume. Aufgrund der erlittenen Verletzungen verstarb er an der Unfallstelle. Ein Spaziergänger sah gegen 15.30 Uhr das Motorrad und den Mann am Fuße der Böschung liegen und verständigte den Rettungsdienst und die Polizei. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.

Staatsanwalt zieht Gutachter hinzu

Zur Klärung des Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft Amberg die Beiziehung eines Sachverständigen an. Hinweise auf eine Beteiligung Dritter haben sich bislang nicht ergeben. red

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading