150.000 Euro Schaden Lkw brennt an der Ausfahrt Plech aus

Ein Lastwagen brannte auf der A9 direkt bei der Anschlussstelle Plech in Richtung Berlin. Foto: Ralf Münch

PLECH. Plech Von Klaus Altmann-Dangelat Auf etwa 150.000 Euro wird der Schaden nach einem Lkw-Brand auf der A 9 geschätzt. Der Fahrer musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

Der Lastwagen hatte auf einem Parkplatz an der Anschlussstelle eine Rast eingelegt und wollte gegen 14 Uhr wieder auf die Autobahn in Richtung Norden einbiegen. Er befand sich auf dem Beschleunigungsstreifen, als die ersten Flammen aus dem Führerhaus schlugen. Die Feuerwehren konnten den Brand schnell löschen, der Lastwagen musste abgeschleppt werden.  Bei der Bergung war nur ein Fahrstreifen in Richtung Pegnitz befahrbar, es bildete sich ein langer Stau bis über den Hienberg hinunter.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading