15 Stadien bewerben sich für die EM 2024

Auch das Stadion in Nürnberg bewirbt sich wieder als EM-Standort. Foto: Daniel Karmann/dpa

15 Städte wollen Endrundenspiele bei einer möglichen Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland ausrichten. Von den ursprünglich 17 Interessenten gaben Freiburg und Karlsruhe bis zum Fristende am Mittwochmittag (12 Uhr) keine Teilnahmeerklärung für das nationale Auswahlverfahren des Deutschen Fußball-Bundes ab, teilte der DFB mit.

Um die zehn zu vergebenden Standorte bewerben sich Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Kaiserslautern, Köln, Leipzig, Mönchengladbach, München, Nürnberg und Stuttgart. Bis zum 12. Juni müssen die Bewerber nun ihre vollständigen Unterlagen beim Verband einreichen.

Am 15. September wird das Präsidium die zehn Spielorte bestimmen, mit denen sich der DFB bei der Europäischen Fußball-Union für das Endrundenturnier in sieben Jahren bewerben wird. Der EM-Ausrichter wird im September 2018 durch die UEFA erkoren. Neben Deutschland hat bisher auch die Türkei eine Kandidatur angekündigt.

dpa

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading