Der Bouldercup an der Uni Bayreuth

Sind ja nur vier Meter. Schaut ja auch nicht hoch aus. Man braucht ja noch nicht einmal ein Seil. Das "Nur" lässt Stefan Folger nicht gelten. Weil alle Schwierigkeiten auf diese vier Meter konzentriert sind. Vier Meter, die die gesamte Kraft und Konzentration fordern. Weil man sich strecken muss, verspannen muss und am Ende komplett geschlaucht ist. "Und das macht Spaß", sagt Stefan Folger. Deshalb hat er am Bouldercup der Uni Bayreuth teilgenommen.



Embed-Code

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06