Ölunfall: Trinkwasser nicht in Gefahr

Eine Diesellok hat am Donnerstag auf der Schiene bei Seybothenreuth 980 Liter Öl verloren. Das Maschinenöl sickerte auf vier Kilometern ins Gleisbett. Der Unfallort liegt im Wasserschutzgebiet, Trinkwasser sei nicht gefährdet gewesen.



Embed-Code

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06