"Jagen heißt Verantwortung übernehmen"

Seit mehr als 35 Jahren geht Peter Müller in Oberfranken auf die Jagd, schießt Reh- und Schwarzwild, Füchse und Tauben. Die Jagd, sagt er, ist kein Hobby. Vielmehr gehe es darum, den Lebensraum Wald zu pflegen und fernab der Massentierhaltung Fleisch zu gewinnen. Wir haben ihn in seinem Revier in der Ortschaft Zedersitz begleitet.



Embed-Code

Anzeige