Was Studenten so vernaschen

Süßigkeiten im Wert zwischen  280 000 bis 350 000 Euro, das sind ungefähr 36000 Kilogramm Snickers oder 300000 Tafeln Schokolade, vertilgen die Studenten in Augsburg, Erlangen-Nürnberg, München, Oberfranken und Würzburg innerhalb eines Jahres. So steht es zumindest in den Ausschreibungsunterlagen der Europäischen Union des Studentenwerks Oberfranken, das für die Sammelbestellung zuständig ist.

Händler können ihr Angebot beim Studentenwerk einschicken. Welche Süßigkeiten geliefert werden sollen, geht nicht aus der Ausschreibung hervor. Auch in den nächsten Jahren geht das Studentenwerk nicht davon aus, dass der Süßigkeitenkonsum an den Hochschulen eingeschränkt wird. In den Unterlagen heißt es, dass eine Fortführung der Belieferung möglich ist. 

1.6 (7 Stimmen)

Anzeige