Vogel mit deutscher Staffel im Finale

Im zweiten Vorlauf schlug das deutsche Quartett mit Startschwimmer Florian Vogel (SG Stadtwerke München), Jacob Heidtmann (Elmshorn), Clemens Rapp (Neckarsulm) und Paul Biedermann (Halle/Saale) nach 7:07,66 Minuten an. Nur Großbritannien (7:06,31) und Russland (7:06,81) waren in diesem Lauf schneller.

Im ersten Vorlauf war mit den USA (7:06,74) nur ein weiteres Team schneller.

Den Endlauf komplettieren die Mansnchaften aus Japan, Australien, Belgien und den Niederlanden.

Einige Nationen traten nicht in Bestbesetzung an und schonten ihre stärksten Schwimmer für den Endlauf, der auf Mittwochmorgen 4:38 Uhr (MEZ) angesetzt ist.

Nicht bewertet

Anzeige