Viel Musik, wenig Rolf Zuckowski

Das war geboten: Rolf Zuckowski ist ein alter Hase im Kinder-Musik-Geschäft. Seit 40 Jahren singt er für Kinder. Er hatte seine bekanntesten Lieder dabei (Vogelhochzeit, „immer nur brüten“, „Nackidei“) und so konnten tatsächlich alle Kinder mitsingen. Mit dabei waren aber auch zwei Chöre: die Jungs aus Hamburg und der Chor aus dem Erich Kästner Kinderdorf Oberschwarzach in Unterfranken. Die Chöre unterstützten Zuckowski nicht nur, sondern traten auch oft in den Vordergrund.

Das war richtig toll: Die Stimmung. Sonne. Ein schöner Platz auf einer Picknickdecke. Kekse, Eis und Limonade. Man hatte das Gefühl, auf einem großen Festival zu sein. Und weil Rolf Zuckowski schon so lange singt, konnten auch viele Eltern mitsingen (sie haben ja selbst als Kind schon Zuckowski-Lieder gehört). Es war also ein Konzert für die ganze Familie.

Davon hätte es ruhig mehr geben können: Von Rolf Zuckowski! Denn er stellte die Kinderchöre in den Vordergrund, nicht sich selbst. Aber zu einem Rolf-Zuckowski-Konzert kommt man eigentlich, weil man Rolf Zuckowski hören will. Und nicht Chöre, von denen man auch niemanden kennt, weil sie nicht aus der Gegend sind. Etwas mehr Musik und weniger Plauderei wäre auch nicht schlecht gewesen.

Das war eine witzige Idee: Eines der bekanntesten Lieder von Rolf Zuckowski ist „In der Weihnachtsbäckerei“. Im Mai kann man das eigentlich nicht singen. Rolf Zuckowski (und alle im Publikum) taten es doch. Allerdings mit einem anderen Text. Und der könnte fast schon zur Kinderhymne der Landesgartenschau werden. Wer mitsingen möchte  (die Melodie der „Weihnachtsbäckerei" ist ja bekannt): „Auf der Landesgartenschau, freu’n sich Kinder, Mann und Frau. Sind die Bäume grün und die Blumen blüh’n, ist die Welt gleich gar nicht mehr so grau. Auf der Landesgartenschau! Auf der Landesgartenschau.“

1 (2 Stimmen)

Anzeige

Kommentare

Dafür, das Rolf Zuckowski eigentlich seit Ende 2012 nicht mehr öffentlich auftritt und der gute ja auch schon fast 70 ist, war das doch gar nicht schlecht. Gekostet hats den Besuchern der LGS ja auch nix extra...
er hat recht, aber die akkustk hat garnicht gepaßt
einfach schade
Passt dem HeideHorst eigentlich irgendwann auch mal was ?