Vibrator erschreckt Hausbewohner

Einige Bewohner hätten sich wegen des Vorfalls am Dienstagnachmittag nicht mehr aus dem Haus getraut, berichtete die Polizei am Mittwoch in Brandenburg.

Möglicherweise waren sie wegen der Warnungen vor verdächtigen Sendungen im Zusammenhang mit dem DHL-Erpresser aufmerksam und alarmierten die Polizei.

Die Streifenbeamten entdeckten durch den Briefschlitz das Sexspielzeug, das sich offenbar beim Einwerfen eingeschaltet hatte. Da der Besitzer des Briefkastens nicht zu erreichen war und der Vibrator bereits eine Weile lief, ließen die Beamten ihn im Kasten.

dpa

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentar schreiben

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.