Urban Keussen verlässt Tennet

Zum 1. März 2018 wird Keussen in den Vorstand des Energieunternehmens EWE AG wechseln und dort das Ressort Technik verantworten, teilte das Unternehmen mit. Der Aufsichtsrat werde sich zeitnah mit der Frage der Nachfolge für Keussen beschäftigen.

Keussen hatte das Unternehmen, einen der größten Arbeitgeber in Bayreuth, durch eine bewegte Zeit geführt. Das Unternehmen ist gleich für zwei der Milliarden Euro teuren Gleichstromtrassen zuständig, die in ein paar Jahren vorwiegend Windstrom aus Norddeutschland über hunderte Kilometer Entfernung in die energiehungrigen Industriezentren Süddeutschlands liefern sollen. Da ist zum einen die Leitung Südlink. Und zum anderen die Leitung Südostlink, vormals Gleichstrompassage Südost - ein Projekt, das Tennet vom Übertragungsnetzbetreiber Amprion übernommen hat.

Proteste gegen die Gleichstromleitungen, Ausbau des Standortes Bayreuth

Vor allem Südostlink ist in der Bevölkerung und unter Energieexperten umstritten. Keussen und sein Unternehmen haben immer noch alle Hände voll zu tun, die Wogen zu glätten und die potenziell betroffenen Menschen vor Ort von der Notwendigkeit der Leitung zu überzeugen. Ein politischer Kompromiss war, dass Südostlink als unterirdische Leitung gebaut werden soll. Dennoch gibt es gegen die Leitung, die einmal östlich oder westlich am Fichtelgebirge Richtung Süden führen soll, noch starke Proteste.

Im Zuge der Energiewende kommen auf die Übertragungsnetzbetreiber in Sachen Netzausbau und Netzstabilität viele weitere Aufgaben zu. Darauf reagierte Tennet mit einer Konzentration seiner Arbeitsplätze am Standort Bayreuth, mit dem Aufbau weiterer Stellen und dem massiven Ausbau des Standortes in der Bernecker Straße. Dazu sagte Urban Keussen im Kurier-Interview: " In den vergangenen Jahren sind wir erheblich gewachsen. Tennet hat immer neue Aufgaben bekommen, um die Energiewende möglich zu machen." Tennet investiert dafür in Bayreuth nach Angaben des scheidenden Vorstandsvorsitzenden einen zweistelligen Millionenbetrag in den Standort.

red/mki

 

Nicht bewertet

Anzeige