Trotz Truppenabbaus der US-Soldaten werden neue Häuser gebaut

Trotz des bevorstehenden Truppenabbaus der US-Armee in Europa werden rund um den Übungsplatz Grafenwöhr weiter Soldatenwohnungen gebaut. So errichtet die in Bayreuther Firma Konzeptbau GmbH derzeit 72 Doppelhaushälften und Reihenhäuser für amerikanische Soldatenfamilien in der nördlichen Oberpfalz. Die erste Tranche der Gebäude wurde jetzt an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) übergeben.

Neue Häuser in der Region

Seit 2008 versucht die BImA, die in Deutschland unter anderem für die Unterbringung der ausländischen Streitkräfte zuständig ist, Partner für den Bau von Unterkünften rund um den Truppenübungsplatz zu finden. Denn: Ungeachtet aller Debatten um den Abzug amerikanischer Streitkräfte sollen auf dem Übungsplatz auch künftig etwa 9400 US-Soldaten Dienst leisten. Neben den fünf Standorten – Luhe-Wildenau, Weiden, Kemnath, Parkstein, Pressath – mit insgesamt 72 Doppelhaushälften und Reihenhäusern der Firma Konzeptbau entstehen derzeit noch durch elf andere Bauherren in Eschenbach, Weiden, Grafenwöhr, Vilseck und Rothenstadt weitere 92 Häuser. Dies erklärte ein Sprecher der BImA-Zentrale in Bonn auf Kurier-Anfrage. Ferner sind 42 Häuser in Neustadt/Waldnaab, Mantel, Pressath, Weiden und Rothenstadt, geplant.

 

Nicht bewertet

Anzeige