Trey Lewis wechselt nach Ulm

Mit dem Einjahresvertrag für Lewis hat der schwäbische Spitzenreiter der vergangenen BBL-Hauptrunde seine Kaderplanung für die Saison 2017/18 abgeschlossen.„Trey ist für mich der Newcomer der vergangenen Saison“, wird Ulms Trainer Thorsten Leibenath in einer Mitteilung des Vereins zitiert. In Bayreuth hatte sich Lewis in seinem ersten BBL-Jahr als sechstbester Scorer der Liga ausgezeichnet (15,3 Punkte pro Spiel). Seine 92 Dreier wurden nur von drei Spielern übertroffen, und die Trefferquote von 44,7 Prozent war dabei sogar höher als die des Ulmer Scharfschützen Chris Babb (127 Treffer; 42,1 Prozent).

„Trey hat letztes Jahr für einen Rookie eine sehr erwachsene Leistung gezeigt“, sagt Leibenath über den 24-jährigen Amerikaner. „Er ist in der Lage, auf beeindruckende Weise zu punkten, in der Defensive Akzente zu setzen und gleichzeitig ein Spiel zu führen.“ Mit seinen Referenzen hatte sich Lewis sogar Hoffnungen auf den Sprung in die NBA gemacht.

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

Zum Ligakonkurrenten nach Ulm ... bitter :-\