Tigers testen Form gegen Nachbarrivalen

Den Auftakt zu insgesamt neun Spielen macht am 19. und 21. August der Doppelvergleich mit dem EV Regensburg. Die Oberpfälzer waren in der zurückliegenden Oberligasaison Hauptrundenmeister und lieferten sich in den Halbfinal-Playoffs packende, dramatische und für viele Fans wohl unvergessliche Partien. Gerade der Siegtreffer von Fedor Kolupaylo zum 4:3 nach Verlängerung in Spiel 4 und der damit verbundene Einzug ins Finale wird in die EHC-Geschichte eingehen.

Nach der Teilnahme am dreitägigen Turnier in Crimmitschau, bei dem die Tigers auf den dänischen Club Odense Bulldogs, den tschechischen HC Most und die Gastgeber treffen, stehen an den folgenden beiden Wochenenden erneut Derbys gegen Süd-Oberligisten an: Zunächst begrüßt Bayreuth mit den Selber Wölfen den größten Nachbarrivalen im Tigerkäfig, bevor es am Sonntag zum EV Weiden geht. Die beiden Rückspiele finden am Wochenende darauf statt und bilden den Abschluss der Vorbereitungsspiele.

Hoffen auf Spiel gegen Nürnberg

Allerdings könnte noch ein namhafter Gegner hinzukommen. „Noch ist unser Kooperationsvertrag mit den Ice Tigers Nürnberg nicht unterzeichnet“, sagt EHC-Trainer Sergej Waßmiller. „Aber ich hoffe schon, dass es noch zu einem freundschaftlichen Vergleich zwischen uns und dem DEL-Verein kommt.“ Einen möglichen Termin konnte Waßmiller noch nicht nennen.

Die Testspiele des EHC Bayreuth im Überblick: 

19. August, 20 Uhr: EHC - EV Regensburg;
21. August, 18 Uhr: EV Regensburg - EHC;
26. August, 20 Uhr: Odense Bulldogs - EHC;
27. August, 20 Uhr: Eispiraten Crimmitschau - EHC;
28. August, 17 Uhr: EHC - HC Most;
2. September, 20 Uhr: EHC - Selber Wölfe;
4. September, 18.30 Uhr: EV Weiden - EHC;
9. September, 20 Uhr: Selber Wölfe - EHC;
11. September, 18 Uhr: EHC - EV Weiden.

Nicht bewertet

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06