Taucher stellen Weltrekord auf

Der Divesector-Chef Christian Farbauer grinste über das ganze Gesicht. Nicht nur im vollen Bewusstsein nach dem Unterwasserbillard vom letzten Jahr einen erneuten Eintrag in das Guinnessbuch der Weltrekorde zu bekommen, sondern weil alles glatt gelaufen ist: „Es hat alles gut geklappt“, sagt er.

Sieben Stunden unter Wasser

Zehn Taucher haben den Weltrekord aufgestellt. Damit die Spannung aufrecht erhalten wird, haben die Teams mit je zwei Mann gegeneinander Minigolf, so wie es auf jedem trockenen Platz auch gespielt wird. Farnbauer war sieben Stunden unter Wasser.
Einen Hang zum Minigolf spielen hat er deshalb nicht bekommen, versichert er. Er hat aber schon wieder den nächsten Weltrekord im kommenden Jahr im Auge. Was man sich dann einfallen lässt, verrät er noch nicht. Den Rekord vom vergangenen Jahr mit dem Unterwasserbillard hat übrigens noch niemand gebrochen.

Foto: red

Nicht bewertet

Anzeige