SVB-Schwimmfest mit Rekordzahlen

Die punktbeste Leistung der Damen gelang Svenja Zihsler (SV Würzburg) über 1500 m Freistil mit 764 Punkten. Knapp dahinter folgten die Magdeburgerinnen Miriam Schulze (731 Punkte) und Emily Feldvoss (718 Punkte), die ihre punktbesten Leistungen jeweils über 100 m Freistil erreichten.

Die höchste Punktzahl bei den Herren ging ebenfalls nach Würzburg. Ruwen Straub gewann diese Wertung mit großem Abstand aufgrund seiner 832 Punkte über 800 m Freistil. Auf Platz zwei folgte sein Vereinskollege Clemens Degenhardt, der über 100 m Brust 710 Punkte erreichte. Dritter wurde Lukas Märtens vom SC Magdeburg mit 707 Zählern über 1500 m Freistil.

28 Athleten für SVB am Start

Für den gastgebenden SVB waren 28 Vertreter am Start, die bei diesem ersten Wettkampf der Saison schon vielversprechende Frühform zeigten. Am erfolgreichsten war Florian Müller, der mit starken Leistungen überraschte. Über 200 m Brust steigerte sich der 16-jährige Pegnitzer um vier Sekunden und wurde in 2:17,99 Minuten Zweiter der offenen Wertung. Mit dieser Zeit kratzte er am Vereinsrekord, zu dem ihm jetzt nur noch eine gute Sekunde fehlt.

Trotz des straffen Wettkampfprogramms gelang es ihm aber auch, auf den anderen Strecken zu überzeugen. Über 50 m Brust sowie 100 m Brust gelang im ebenfalls der Sprung ins Finale der besten Acht. Bei dem stark besetzten Feld war allein dies schon ein Erfolg, doch Müller wollte mehr. Über 100 m Brust schwamm er von vorne weg und wurde auch in dieser Disziplin Zweiter. In neuer Bestzeit von 1:03,99 gelang ihm am Ende eines langen Wettkampftages ebenso wie über die doppelte Distanz die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Auch über 200 m Lagen erreichte er das Finale.

Müllers Teamkollege Max Deichsel erreichte ebenfalls die Endläufe über 100 m Schmetterling sowie 200 m Lagen. Zudem erreichte er über 800 m Freistil eine neue Bestzeit. Ebenso wie der 20-jährige Sebastian Feser darf Deichsel nun über diese Distanz auf einen Startplatz bei den im Dezember stattfindenden Deutschen Meisterschaften hoffen.

Persönliche Bestzeitenbei sämtlichen Starts

Einen weiteren Finalplatz sicherte sich Nico Heilmann. Der 15-Jährige schaffte es über 100 m Brust mit neuer Bestzeit von 1:10,65 in seinen ersten Endlauf der offenen Klasse. Heilmann gelang es bei jedem seiner Starts, neue Bestzeiten zu schwimmen. Für ihn persönlich am höchsten zu bewerten war die Leistung über 100 m Freistil, denn in 58,78 Sekunden knackte er die Minutenmarke.

Die 14-jährige Luisa Kauper machte es ihrem Teamkollegen nach. Auch sie schaffte über 100 m Brust erstmals den Sprung in die Finalläufe und wurde in neuer Bestzeit Siebte. Dies gelang ihr ebenfalls auf den Lagenstrecken über 100 und 200 m. Auch Luisa Kauper erreichte auf allen Strecken neue Bestleistungen.

Die weiteren Teilnehmer des SVB: Marek Arestov, Christoph Argauer, Celina Campos, Lara Braun, Stefanie Raps, Elias Engelbracht, Lukas Ganzleben, Richard Glaser, Nicolas Heizenrieder, Paul Jetke, Kim Lauterbach, Valerie Magda, Daniel Maier, Vanessa Nall, Leonid Ninstel, Anne Pöhlmann, Kaja Schelter, Tristan Schelter, Peter Skutschik, Paul Skutschik, Malte Sturm, Jonas Zwenzner und Paul Webert.

Info: Am 18./19. November finden im SVB-Hallenbad die bayerischen Kurzbahnmeisterschaften statt. Hierfür qualifizierten sich Florian Müller, Luisa Kauper, Christoph Argauer, Max Deichsel, Sebastian Feser, Nico Heilmann und Stefanie Raps. Lukas Ganzleben verpasste die Norm nur knapp und darf noch auf einen Startplatz hoffen.

5 (1 vote)

Anzeige

Kommentar schreiben

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Montag, 13. November 2017 - 11:06