SV Bayreuth gewinnt 118 Medaillen bei den oberfränkischen Jugendmeisterschaften

Damit mussten sich die 34 Bayreuther in der Vereinswertung ganz knapp der SG Bamberg (76 Goldmedaillen) geschlagen geben, gingen allerdings auch nur mit halb so vielen Schwimmern an den Start als die Domstädter.

Vier Bayreuther beendeten bei teils widrigen Wetterbedingungen im Hofer Freibad sogar alle ihre Rennen mit einem Sieg. Janina Banse (1998), Curley Kürzdörfer (1995), Cornelia Ozga (1994) und Florian Müller (2001) holten sich bei all ihren Starts ausschließlich Goldmedaillen.

red/Symbolbild: Kolb


Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitags-Ausgabe (13. Juli) des Nordbayerischen Kurier.

Nicht bewertet

Anzeige