Stoschek schimpft über Brose-Fans

„Während einige ganz treue Begleiter unser Team selbst bei den entferntesten Auswärtsspielen in der Euroleague unterstützen, hat man zu Hause das Gefühl, dass es ein großer Teil unseres Publikums inzwischen für selbstverständlich hält, dass unsere Spieler am Ende gewinnen werden“, erklärte der 69-Jährige am Donnerstag und warf ihnen bei der Unterstützung des Teams „gerade in schwierigen Phasen“ eine passive Einstellung vor.

Stoschek monierte zudem, dass zwischen den Fanclubs Uneinigkeit herrsche. Das sei „ganz und gar unakzeptabel“. Die Missstimmung sei „kontraproduktiv“ und schade dem Erfolg. Stoschek erwartet daher von echten Brose-Fans, „schnell zu einer Geschlossenheit zu kommen und im offenen Dialog mit unserem Geschäftsführer Rolf Beyer einen gemeinsamen Weg nach vorne zu finden.“

dpa

1 (1 vote)

Anzeige