Staraufgebot an der Uni Bayreuth

Die Zusagen der namhaften Referenten für die Veranstaltung am 20. und 21. Juni überraschten selbst Kongressleiter Maximilian Schreyer: „Wir haben erst im September mit den Planungen begonnen und hatten keine große Hoffnungen, dass richtige Stars nach Bayreuth kommen. Doch dann haben wir Glückstreffer bei Christian Danner und Marcel Reif gelandet, die zu unseren Zugpferden wurden."

Noch überraschender ist das Staraufgebot, da die Deutsche Sportökonomie-Arena ihre Premiere unter diesem Namen feiert. Bisher lief die Veranstaltung unter dem Titel Sportökonomiekongress. „Ein Neustart war nötig, weil wir die Bayreuther Arena zu dem bedeutendsten Kongress an einer deutschen und über kurz oder lang an einer europäischen Hochschule machen wollen", sagt Schreyer.

Doch zunächst denken die Veranstalter in kleineren Dimensionen: Ziel bei der Premiere ist ein gefülltes Audimax mit 700 Besuchern. In Zukunft sieht der Kongressleiter die Veranstaltung in Oberfranken als Gegenentwurf zur SpoBis, die Experten der Sportwirtschaftsbranche zusammenführt. „Bei uns treffen sich nicht nur die Führungskräfte von heute, sondern auch die von morgen", sagt Schreyer. „Zudem sind unsere Studenten maßgeblich an der Veranstaltung beteiligt."


Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe (7. März) des Nordbayerischen Kuriers!

Nicht bewertet

Anzeige