SpVgg-Reserve gegen Zweiten chancenlos

„Buch ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden“, sagt Regn. „Wir haben es nicht geschafft dagegenzuhalten.“ In die gleiche Kerbe schlug auch der Kapitän Yannik Krebs. „Es hat jegliche Aggressivität und mannschaftliche Kompaktheit gefehlt“, bemängelt der Spielführer. „Somit haben wir auch verdient verloren.“

Gleich von der ersten Minute an übernahmen die Gäste das Kommando und drückten der jungen Bayreuther Elf ihren Stempel auf. So war SpVgg-Torwart Andre Merrick früh zum Eingreifen gezwungen (2.). Buch hielt den Druck hoch, während die Altstädter nur mit Abwehrarbeit beschäftigt waren. Für die Führung der Gäste musste dann eine Ecke herhalten. Die Gelb-Schwarzen konnten den Ball nicht konsequent klären, Nutznießer war Philip Lang, der sehenswert im Rückwärtsfallen traf (14.).

Der zweite Treffer war ein Spiegelbild der gesamten Partie. Nach einem Foul im Mittelfeld spielten die Gäste schnell weiter, während die Altstädter gedanklich mindestens einen Schritt langsamer agierten. Wenige Sekunden später legte Stefan Fleischmann im Strafraum quer, so dass Udo Brehm nur noch den einschieben musste (24.). Praktisch im Gegenzug gab es die große Möglichkeit auf den Anschlusstreffer. Hannes Küfner erlief einen zu kurz geratenen Rückpass, schoss aber am Tor vorbei (25.). Es blieb die einzig nennenswerte Chance der Gelb-Schwarzen in Halbzeit eins.

Doch auch die Gäste ließen in Person von Martin Weber eine aussichtsreiche Chance liegen (30.). Zum Ende des ersten Durchgangs kamen die Gelb-Schwarzen etwas besser ins Spiel, brachten die Gäste aber zu keinem Zeitpunkt in ernsthafte Gefahr.

Entscheidung gleich nach Wiederbeginn

Mit Beginn der zweiten Halbzeit war die Partie schließlich endgültig entschieden. Brehm konnte eine Freistoßflanke in Ruhe annehmen und volley im Tor versenken (48.). Mit fortlaufender Dauer schraubten die Bucher das Ergebnis in die Höhe. Nach Flanke von Stefan Fleischmann köpfte Brehm zu seinem dritten Tor des Tages ein (60.). Den Schlusspunkt setzte Daniel Uttinger mit einem Flachschuss aus 16 Metern (80.). Die beste Chance auf den Ehrentreffer hatte Küfner, der allein vor dem Tor an TSV-Torwart Sven Gordzielik scheiterte (69.).

Statistik

SpVgg Bayreuth II: Merrick – Riess, Regn, Beszczynski, Reutlinger, Krebs, Eckert, Peeters (65. Danzer), Seeger (46. Sommerer), Müller (61. Ainscough), Küfner.

TSV Buch: Gordzielik – S. Fleischmann, Ell, Reichel, Schindler, Weber (73. Beß), Uttinger, C. Fleischmann, Schreiner (73. Piwernetz), Lang (64. Müller), Brehm.

SR: Marina Bachmann (SV Großwallstadt); Zuschauer: 75;

Tore: 0:1 Lang (14.), 0:2, 0:3, 0:4 Brehm (24., 48., 60.), 0:5 Uttinger (82.).

Nicht bewertet

Anzeige