Slalom auf dem Bindlacher Flugplatz

Nicht nur Motorsportbegeisterte, sondern auch diejenigen, die ihren Wagen besser kennenlernen wollen, können die Gelegenheit nutzen und beim Flugplatzslalom starten. Bei der Veranstaltung kann mitmachen, wer im Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse B ist

Mitmachen kann, wer einen Führerschein hat

„Es handelt sich um einen 1600 Meter langen Rennslalom mit Wertung zur nordbayerischen Meisterschaft, zum Nachwuchspokal und zum NAVC-Sportabzeichen“, sagt Heinz Sprotte, erster Vorsitzender des MSC-Sophienthal. Nach einem Trainingslauf gilt es, den Parcours zweimal zu durchfahren, wobei jede umgefahrene Pylone mit Strafsekunden geahndet wird. Der beste Einzellauf entscheidet über die Platzierung.

Ab 15 Uhr findet wieder die Gleichmäßigkeitsprüfung statt, hierbei ist die Zeitdifferenz der beiden Wertungsläufe siegentscheidend.

Klasseneinteilung

  • Gruppe 1: Serienfahrzeuge (Klasse 1- 6, Startzeiten von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr)
  • Gruppe 2: Verbesserte Fahrzeuge (Klasse 7 – 12, Startzeiten von 11.30 Uhr bis 14 Uhr)
  • Gruppe 3: Formel-, Eigenbau- und Spezialtourenwagen ohne Hubraumeinteilung (Klasse 13 – 15, Startzeit ab 14.30 Uhr)

red

3 (1 vote)

Anzeige

Kommentare

Kann man da auch einfach nur zuschauen? Gibts noch irgendwas drumherum mit Bratwurst und Bier, oder sogar mehr? Irgendwie fehlen hier und auf der Seite vom MSC Infos. Außer es ist wirklich nur eine reine Sportveranstaltung bei der kein Publikum erwünscht ist?
Nicht verzagen, KIEPFER fragen!
Wenn`s irgendwo was umsonst zu "fr....n und/oder sau..n" gibt - der Typ weiß das, ganz bestimmt ;-)
ich vermute es wird auf jede Fall viel Lärm geben