Skiunfall: 70-Jähriger fährt Frau um

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr am Samstagmittag am Hang des Klausenlifts ein 70-jähriger Skifahrer aus dem Landkreis eine 44-jährige Skifahrerin von hinten um.

Mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Die Geschädigte zog sich dabei mehrere Prellungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth gebracht.

Verursacher war bewusstlos

Nach kurzer Bewusstlosigkeit konnte sich der Verursacher an nichts mehr erinnern. Nach Angaben der Bayreuther Polizei wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen ihn eingeleitet.

red

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

Trägt es wesentlich zur Berichterstattung bei, dass das Alter der Unfallbeteiligten genannt wird?
Na da bin ich doch mal bei Ihnen. Ist wohl wie mit den "alten" Autofahrern dennen so mancher sicher gerne den Führerschein abnehmen würde, ergo dürfen 70jährige ohne vorherige Prüfung auch nicht mehr auf die Piste?
Ab 70 Jahre sollte ein Skikurs verpflichtend gefordert sein.
Das schlimme. Sie meinen das sicher auch noch ernst!
Ob die 44jaehrige blond war, konnte bestimmt wegen des Helms nicht festgelegt und sofort berichtet werden.
Was ist an einem verpflichtenden Skikurs falsch??? Auch die alten Autofahrer sollten eine verpflichtende Gesundheitsprüfung absolvieren!!!
Ich meinte das mit dem verpflichtenden Skikurs ab 70 natürlich nicht ernst. Ich bin einige Jahre älter und meine, dass ich erst jetzt die richtige, entspannte Einstellung zum Skifahren (und zum Autofahren) habe.
Ausnahmen wird es immer geben.