Schützengilde-Damen in Abstiegsgefahr

Zunächst verlief die Partie sehr ausgeglichen, denn A.-C. Faßold (568) ließ G. Heim (519) mit 4:0 abblitzen, im Gegenzug verlor aber Ersatzspielerin Schott (508) mit demselben Ergebnis gegen R. Heym (551). Danach musste Landmann (498) die beste Gästespielerin Brunner (581) wieder mit 0:4 ziehen lassen, aber auch Demel zog gegen Wirth mit 480:498 den Kürzeren. Im ersten Schlussduell erfolgte dann bereits die Entscheidung, denn V. Faßold (504) unterlag Blaß (548) mit 1:3, und da half auch die Tagesbestleistung von Dietel (597, 221, fehlerfrei) gegen Islinger (497) nichts mehr, da der Rückstand in der Ergebniswertung bereits zu groß war. So wanderten die Kegelpunkte für das Endergebnis von 3194:3155 mit nach Erlangen.

Nicht bewertet

Anzeige