Rasender Russe auf der A9

Der Mann war zuvor mit seinem Porsche 911 Turbo bei erlaubtem Tempo 120 mit über 210 Sachen gemessen worden.

Bei einer derartigen Geschwindigkeitsüberschreitung geht die Polizei von einem vorsätzlichen Rasen aus.

Der Fahrer hinterlegte vor Ort eine Geldbuße von mehr als 1200 Euro. Außerdem erwartet ihn ein dreimonatiges Fahrverbot in Deutschland.

red

2 (1 vote)

Anzeige

Kommentare

Für solche Raser müsste gelten:
Beschlagnahme des Fahrzeuges wie in der Schweiz.
Strafmass Listenpreis des Fahrzeuges und Fahrverbot.
Als ob solchen Typen 1200 Euro jucken!
Wieviel Wodka hatte er getrunken?
Am besten auch gleich ein Tiefflugverbot erteilen.