Prozess um Brandanschlag endet

m Prozess um einen Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft wird am Dienstag im Landgericht Amberg das Urteil erwartet. Einem 25-Jährigen wird vorgeworfen, im Februar eine mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllte Flasche durch ein Fenster der Unterkunft in Hirschau (Bayern) geworfen zu haben.

Keiner der neun Bewohner wurde verletzt, da der selbstgebaute Molotowcocktail nicht in Flammen aufging. Der Mann gestand die Tat vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft forderte eine Haftstrafe von sechs Jahren und zwei Monaten wegen neunfachen Mordversuchs. Die Verteidigung plädierte für eine Bewährungsstrafe von 18 Monaten wegen Sachbeschädigung.

dpa

Nicht bewertet

Anzeige