Oberfrankens Langläufer trumpfen auf

Nach vielen Verletzungen kommt Kim Hager immer besser in Form. Bei den Schülerinnen 14 überquerte sie mit 24 Sekunden Rückstand auf die Siegerin und Lokalmatadorin Linda Artinger vom SC Bodenmais  als Fünfte die Ziellinie. Bei den Schülern 14 holte Niels Oberländer (SC/TV Gefrees) das beste oberfränkische Ergebnis der Meisterschaften. Er verpasste nur um vier Sekunden das Podest und wurde Vierter. Ein überragendes Debüt bei den Langläufern feierte Jonas Frohmader (WSV Weißenstadt), der ansonsten in der Nordischen Kombination an den Start geht. In der Altersklasse Schüler 15 ließ der Kombinierer als Fünfter zahlreiche Langlaufspezialisten hinter sich.

Vom Start weg hielt Christian Friedrich (WSV Weißenstadt), eingekreist von fünf Sportlern, die dem Kader des Bayerischen Skiverbandes angehören, sehr gut mit. Am Ende des Rennens musste der Weißenstädter allerdings etwas abreißen lassen, verteidigte seinen fünften Platz in der U 16 aber bis ins Ziel. Auch seine Vereinskollegin Franziska Wagner hat in dieser Altersklasse lange Hoffnung auf einen Podestplatz. Über die fünf Kilometer lief sie in der ersten Runde in der Spitzengruppe. Doch auf den letzten Metern musste sie ihre Rivalinnen ziehen lassen. Zehn Sekunden fehlten der fünftplatzierten Wagner zu den Medaillenrängen.


Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe (13. März) des Nordbayerischen Kuriers.

Nicht bewertet

Anzeige