Oberfrankens Fußballmeister messen sich

Die Chancen für den TSV Kirchenlaibach (grüne Trikots) stehen schlecht, die des BSC Saas (rote Trikots) dagegen gut. Anders als die Speichersdorfer, die den zehnten Platz in der Bezirksliga Oberfranken-Ost belegen, stehen die Bayreuther mit jetzt schon sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Werden sie Meister, können sie im nächsten Jahr am Bezirksentscheid des Erdinger Meister-Cups teilnehmen.

Gespielt wird am 24. Juni in Hollfeld

Der wird aller Voraussicht nach am 24. Juni in Hollfeld ausgetragen – im Rahmen der 1000-Jahr-Feier der Stadt und an dem Tag, an dem in Hollfeld auch das Johannisfeuer brennen soll. Der Bayerische Fußballverband habe seine Zustimmung bereits gegeben, ebenso der Gastgeber ASV Hollfeld und die Gesamtschule, die Umkleideräume zur Verfügung stellen wird. Das sagt der Vorsitzende des Fußballkreises Bayreuth-Bamberg, Manfred Neumeister. Erwartet werden 40 Mannschaften aus dem Damen- und Herrenbereich, die ihren Spielklassen, von der A-Klasse bis zur Bayernliga, Meister geworden sind.

Erdinger dementiert Entscheidung

Gespielt werden soll auf kleine Felder mit fünf Feldspielern und einem Torwart. Neumeister sagt: "Da sind auch die kleinen Teams immer für eine Überraschung gut." Die Brauerei Erdinger wollte den Austragungsort noch nicht bestätigen. Ein Unternehmenssprecher sagt: „Ich weiß von der 1000-Jahr-Feier der Stadt, es ist angedacht, den Wettbewerb dort zu veranstalten, aber noch nicht final entschieden.“

Es geht um ein Trainingslager

Der Sieger qualifiziert sich für den Landesentscheid. Dort soll es um ein Trainingslager für 25 Personen gehen. Am Landesentscheid teilnehmen soll aber nicht nur der Bezirkssieger, sondern auch die Sieger diverser Geschicklichkeitsspiele, darunter ein Bierkastenschießen. Beim Bezirksentscheid geht es zudem um Trikotsätze.

5 (1 vote)

Anzeige