Nur Mut, Bad Berneck!

Bad Berneck ist wunderschön. Das Problem der Stadt: Die Verantwortlichen haben zulange geschlafen. Jahrelang wurde nichts gemacht. Das bisschen Geld, das da ist, muss nun in absolut Notwendiges gesteckt werden (Kanal, Kläranlage), da bleibt wenig übrig, für das Schöne, das ja auch erhalten werden muss, wenn man sich an ihm noch erfreuen möchte. Doch jetzt beweist Bad Berneck Mut.

Mehr zum Thema:

Mit Peter Haimerl hat die Stadt einen Architekten ins Boot geholt, der wagemutige Ideen für die Kurstadt hat. Seine Vorstellungen können Bad Berneck tatsächlich aus dem Dornröschenschlaf holen und ihr neuen Glanz verleihen.

In Blaibach hat das funktioniert, dort pilgern die Menschen in Haimerls Konzerthalle. Wo zwar auch Musik gespielt wird, aber es eben auch besondere Architektur zu bestaunen gibt. Musik hat Bad Berneck nun vielleicht nicht in besonderem Maß, aber warum soll es nicht gelingen, mit einer besonderen Architektur Touristen in die Stadt zu locken? Es sieht nach Aufbruch aus, was da in der Stadt passiert, nach einem großen Wurf, nach großen Ideen. Liebe Bad Bernecker, lasst euch nicht unterkriegen. Bewahrt euch den aufkeimenden Mut, Großes zu wagen und neue Wege zu beschreiten. Lasst euch nicht kleinreden, zieht an einem Strang und lasst euch nicht einreden, größenwahnsinnig zu sein. Eure Stadt ist es wert.

ulrike.sommerer@nordbayerischer-kurier.de

5 (4 Stimmen)

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06