Neustart bei den Luisenburg-Festspielen

In den kommenden Tagen endet die diesjährige Saison auf der Luisenburg, derzeit laufen Gastspiele mit Opern- und Operettenprogramm. Ende August soll es noch ein Konzert der Egerländer Musikanten auf der imposanten Felsenbühne geben. Allein die Eigenproduktionen hätten aber in den vergangenen Wochen bereits 118.000 Zuschauer angelockt, teilte der kaufmännische Leiter des Festivals, Harald Benz, in einer ersten Zwischenbilanz mit.

Simmler hat Erfahrung mit Festspielen

Auch der scheidende Intendant Michael Lerchenberg hat sich bereits offiziell von der Bühne in Wunsiedel verabschiedet. Nach 14 Jahren hat er ein Jahr früher als ursprünglich geplant sein Engagement auf der Luisenburg beendet - unter anderem wegen Auseinandersetzungen mit Lokalpolitikern.

Birgit Simmler war zuletzt als Kulturreferentin im hessischen Biedenkopf tätig und gründete dort die "Schlossfestspiele Biedenkopf". Bereits bekannt ist, welche Stücke sie in ihrer ersten Saison auf der Luisenburg zeigen will - darunter ist das Familienmusical "Das Dschungelbuch" und das Volksstück "Andreas Hofer - Die Freiheit des Adlers".

dpa

Nicht bewertet

Anzeige