Motorrad-Fahrerin auf B 289 verletzt

Eine 66-jährige Auro-Fahrerin war auf der B 289 in Fahrtrichtung Lichtenfels unterwegs und wollte an der Abzweigung Kulmbacher Straße nach links in Richtung Mainleus abbiegen. Hierbei unterschätzte sie den Abstand zu einem entgegenkommenden Motorrad, das von einer 48-jährigen Kulmbacherin gelenkt wurde.

Diese wollte geradeaus in Richtung Kulmbach und versuchte, einen Zusammenstoß mit dem abbiegenden Auto noch durch eine Vollbremsung zu vermeiden, wie die Polizei mitteilt. Dies gelang ihr jedoch nicht, weshalb sie mit ihrer Maschine gegen die rechte Seite des Autos knallte, durch den harten Anstoß abgeworfen wurde und auf den Asphalt fiel.

Dabei erlitt die Motorradfahrerin eine Fraktur am linken Unterschenkel und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Kulmbach gebracht. Die Auto-Fahrerin blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Aufgrund des auslaufenden Öls musste die Fahrbahn nach der Unfallaufnahme mit einer speziellen Maschine gereinigt werde, es kam deshalb für zirka eine Stunde zu leichten Behinderungen des Verkehrs.

red

Nicht bewertet

Anzeige