Mit Falschgeld bezahlt

Wie die Polizei am Freitag berichtete, waren die zwei 21 Jahre alten Männer kurz vor 18 Uhr in einem Einkaufs-Center in der Leopoldstraße unterwegs.

Zunächst bezahlte einer der beiden seine erworbenen Backwaren mit einem gefälschten 50-Euro-Schein und bekam den Restbetrag ausgezahlt. Sein gleichaltriger Komplize versuchte in einem anderen Geschäft ebenfalls mit einer falschen Banknote Tabakwaren zu kaufen.

Allerdings bemerkte die Angestellte, dass mit dem 50-Euro-Schein etwas nicht stimmt und verständigte die Marktredwitzer Polizei. Im Rahmen der Ermittlungen flog auch der falsche 50-Euro-Schein beim Bäcker auf.

Die Beamten übergaben die beiden Männer und einen weiteren Komplizen im Alter von 32 Jahren für die weiteren Ermittlungen an die Kripo Hof. Sie müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

red

Nicht bewertet

Anzeige