Mister Winterdorf tritt ab

Leseberechtigung wird überprüft
Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Anmeldung

Haben Sie ein Abonnement oder einen noch gültigen Tagespass?

Diesen Artikel lesen

Einmalig 0,39 € zahlen und einen sofortigen Zugriff auf diesen Artikel erhalten.

Tagespass (1,09 €)
1 (1 vote)

Anzeige

Kommentare

Gott sei Dank, wieder einer weniger den die Stadt nur bevorzugt hat.
...... und ich wusste gar nicht das die CZ auch noch zur Region Oberfranken gehört,
hier soll doch maßgeblich der Glühwein herkommen bzw. hergekommen sein.
Schon etwas dreist, solche Behauptungen (ohne jeglichen nachvollziehbaren Beweis) zu veröffentlichen:
durch die Stadt (vermutlich gemeint die ehemaligen und jetzige OB / Stadträte / Verwaltungen) nur bevorzugt...
Inwiefern? Wurde namentlich irgendjemand benachteiligt?
Glühwein "soll" maßgeblich aus CZ herkommen.
Wenn man etwas nicht genau weiß und auch keine Ahnung hat, dann einfach ein Lied von Jan Hegenberg mal für sich selber anwenden.
Kein Mensch wird gezwungen, das Winterdorf zu besuchen. Aber bitte dann auch keine Plattitüden ggü. Herrn Reil, den @nurmitmir wohl nicht einmal persönlich kennt...
Neid, Neid spricht aus dem Text von nurmitmir.
Haben Sie auch was auf die Beine gebracht wo soviel Beachtung und Zuspruch hat?

Man kann über das "Winterdorf" denken, was man will. Zumindest belebt es drei Monate lang in den Abendstunden die Maxstraße im oberen Bereich. Sonst wäre da ab 18.00 Uhr tote Hose!
Mitleid bekommt man umsonst, Neid muß man sich erarbeiten .
Es wird doch niemand glauben, dass die zwei einen einzigen Bleistift kaufen dürfen, ohne das o.k. des Patriarchen zu haben...
:-)