Medi holt Aufbau-Talent aus Nördlingen

Der 1,90 m große Aufbauspieler stand dabei im Schnitt mehr als zwanzig Minuten auf dem Feld, und seine Gesamtspielzeit von genau 548:32 Minuten war die längste für einen U-18-Spieler in der gesamten dritthöchsten Liga. Mit 4,2 Punkten, 2,0 Rebounds und 2,0 Assists pro Spiel trug Trieb dazu bei, dass die Nördlinger als Aufsteiger den vierten Platz in der Pro B Süd erreichten und dann auch noch zwei der bundesweiten Playoff-Runden gegen BA Weser-Ems und die Iserlohn Kangaroos überstanden. Erst im Halbfinale scheiterten sie am späteren Meister TSG Ehingen.

Im Kreis der Kandidaten für U-18-EM

Die Leistungen des Neu-Bayreuthers honorierte Jugend-Bundestrainer Harald Stein im Mai mit einer Einladung zum Sichtungslehrgang der U-18-Nationalmannschaft in Ulm. Nun hofft Trieb auf eine Berufung in den Kader für die Europameisterschaft dieser Altersklasse vom 30. Juli bis 7. August in der Türkei.

Bei Medi Bayreuth hat der junge Ex-Nördlinger, der gerade sein Abitur gemacht hat, einen Dreijahresvertrag unterzeichnet. Laut Pressemitteilung des Vereins will ihn Trainer Raoul Korner voll in den Trainingsbetrieb seines zwölf Spieler umfassenden BBL-Kaders einbinden. Zudem werde der Neuzugang in der NBBL und in der Regionalliga-Mannschaft zum Einsatz kommen, deren Spielbetrieb vom neuen Verein Young Heroes Bayreuth organisiert wird.

4 (4 Stimmen)

Anzeige