Maut-Säule bei Himmelkron installiert

„Ganz klares Nein“, sagt Maut-Betreiber Toll Collect. Insgesamt sollen rund 600 der vier Meter hohen Säulen an deutschen Bundesstraßen aufgebaut werden. Sie kontrollieren, ob vorbeifahrende Fahrzeuge mautpflichtig sind und ob sie die Gebühren dazu ordnungsgemäß entrichten. Wie schon auf den Autobahnen betrieben, werden ausschließlich Daten von mautpflichtigen Kraftfahrzeugen ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht weitergeleitet. Und auch nur dann, wenn der Verdacht auf einen Mautverstoß besteht.

Nach Abschluss des Verfahrens werden diese Daten wieder gelöscht. Die Daten zahlungswilliger Brummis werden sofort wieder in der Säule vor Ort gelöscht. Abstands –  oder Geschwindigkeitsverstöße werden nicht aufgezeichnet. Auch das umstrittene Kennzeichen-Erfassungssystem für zur Fahndung ausgeschriebene Fahrzeuge wird damit nicht verbunden sein. Zu erkennen sind die Kontrollsäulen an der typisch blauen „Toll Collect“ – Lackierung.

1 (1 vote)

Anzeige

Kommentare

... wegen mir könnte man an sinnvollen Stellen - also z.B. vor Kindergärten, Schulen, Spielplätzen ruhig feste Blitzersäulen installieren. Was man da manchmal erlebt ...
Lieber an solchen Orten mehr blitzen und an reinen Abzockestellen dafür nicht ...
> Drjekyll: erst lesen dann schreiben!
Ich bin überzeugt, dass er richtig gelesen hat. Er hat nur einen Punkt aus dem Artikel aufgegriffen.
... so schaut's aus ;)
In Baden-Württemberg gibt's viele solcher fest installierten und auf Schildern angekündigten Radar-Säulen in Ortsdurchfahrten mit der Folge, dass dort nicht gerast wird ...

Und ja, Adamant - ich hatte schon beim ersten Lesen verstanden, dass in Himmelkron nicht geblitzt wird ... ;)