Mann nach Messerattacke vor Club verhaftet

In der Nacht zum Sonntag hatte ein Mann dem 31-Jährigen Opfer nach einem Streit vor einem Club auf dem Parkplatz des Busbahnhofs mehrmals in die Brust gestochen. Danach war er mit drei Begleitern geflohen. Das Opfer schwebte zunächst in Lebensgefahr. Sein Zustand hat sich inzwischen stabilisiert. Der 31-Jährige aus dem Landkreis Weilheim-Schongau konnte mittlerweile befragt werden, wie die Polizei mitteilte.

Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Auszubildenden aus München, der die Tat bestreitet. Er sollte noch am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl wegen versuchten Totschlags beantragt. Die Polizei sucht weiterhin nach den drei Begleitern und nach Zeugen. dpa

Nicht bewertet

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06