Kreutzer dem Olympiastart etwas näher

Dank einer erstklassigen Qualifikation beim Weltcup, der am Wochenende ebenfalls in Rio stattfand und schon einmal einen guten Vorgeschmack auf das olympische Turnier lieferte, verbesserte die 21-jährige Luftgewehrschützin aus Bad Berneck ihre Ausgangsposition gegenüber ihren beiden Mannschaftskolleginnen Barbara Engleder und Selina Gschwandtner. Zwei Schützinnen aus diesem Trio lösen Tickets für Olympia.

„Meine Chancen sind  nicht schlecht“

Mit Platz drei in der Qualifikation und 418,7 Ringen lag die Oberfränkin am Ende ein Zehntel vor ihrer deutschen Kader-Kollegin Selina Gschwandtner (418,6) und sogar 1,5 Ringe vor Barbara Engleder (417,2), die als Zehnte die Endrunde der besten Acht verpasste. Damit vergrößerte Nina-Laura Kreutzer nicht nur ihr Polster auf die im internen Ranking hinter ihr liegende Gschwandtner, sie machte auch deutlich Boden gut auf die führende Engleder. „Meine Chancen sind mittlerweile nun wirklich nicht schlecht“, gab sich die 21-Jährige aber noch zurückhaltend. Sie gehe nun mit einem „wirklich guten Gefühl“ in den alles entscheidenden Wettkampf im Mai in München.

Ihre Leistung beim Weltcup in Rio bezeichnete sie als zufriedenstellend. Berücksichtige man eine Mandelentzündung und Magenproblemen, die ihr zu schaffen machten, habe sie das Optimum herausgeholt.

Im Finale, das für die interne deutsche Wertung keine Rolle mehr spielte, schied sie dann als Erste der acht Starterinnen aus, während Gschwandtner hinter der Chinesin Du Li und der Russin Daria Vodovina Dritte wurde. „Ich war wirklich mit meinen Kräften am Ende. Angesichts dessen war Platz acht absolut okay. Meine Pflicht hatte ich auch vorher schon erfüllt“, sagt die Bad Berneckerin, der auch „diese unglaubliche Hitze“ zu schaffen machte.

Wiedersehen am Zuckerhut?

In den entscheidenden Weltcup in München geht sie jetzt mit einem Abstand von 1,5 Ringen auf Selina Gschwandtner. Rettet sie diesen Vorsprung ins Ziel, gibt es schon im August ein Wiedersehen am Zuckerhut. „Mein Ziel, Rio einmal zu sehen, habe ich zwar schon erreicht, ich würde da aber gerne schon noch einmal hin“, sagt sie augenzwinkernd.

 

 

 

5 (1 vote)

Anzeige