Kinder finden mutmaßliche Granate

Vorbildlich ließen die Kinder das verrostete metallene Ei liegen und erzählten dies ihren Eltern, die wiederum die Polizei einschalteten. Nachdem auch die Beamten eine alte Handgranate nicht gänzlich ausschließen konnten, musste das Sprengkommando anrücken.

Der Experte bestimmte das aufgefundene Stück als Gewichtskugel einer alten Großuhr, das in seinem verrosteten Zustand einer Eierhandgranate täuschend ähnlich sah. Die Polizei konnte somit wieder Entwarnung geben und die Kinder weiterspielen.

Nicht bewertet

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06