Juwelier-Überfall: Zeugen gesucht

Die Beamten hofften mögliche Beweise aus dem Überfall zu finden, nachdem sie am Wochenende bereits die Kleidung der Räuber unter der Nonnenbrücke, die direkt am Kanal liegt, sicherstellen konnten. Tatsächlich fanden die Polizisten im Wasser zwei Geldkassetten, die nach jetzigem Ermittlungsstand jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Raub stehen.

Ein weiterer Fund rief zudem den Kampfmittelräumtdienst auf den Plan: Ebenfalls am Grund des Kanals fand sich eine alte Mörsergranate, die sichergestellt wurde. Am Freitag hatten drei maskierte Täter unter dem Vorhalt einer Schusswaffe einen Juwelier am Grünen Markt überfallen. Während ein Räuber von Passanten gestellt werden konnte, sind zwei Männer auf der Flucht. Sie erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren Hunderttausend Euro.

Inzwischen haben die Spezialisten des Raubkommissariats Erkenntnisse, dass die drei Räuber möglicherweise Hilfe von weiteren Personen hatten. Die Kripo Bamberg sucht daher nun dringend Zeugen, die am Freitagvormittag im Bereich des Brucknerstegs einen schwarzen Mittelklassewagen gesehen haben, der auffällig geparkt war.

Die Ermittler stellen folgende Fragen:

Wer kann nähere Angaben zu dem schwarzen Mittelklassewagen machen, der am Freitag, zwischen 8 Uhr und 11 Uhr, in der Straße „Am Kanal“, an der Ecke zur „Habergasse“, auf dem abgesetzten Fahrradstreifen entgegen der Fahrtrichtung geparkt hatte?

Wem sind am Freitag, in der Zeit von 8 Uhr bis 11 Uhr, im Bereich des Brucknerstegs Personen aufgefallen, die im Zusammenhang mit dem dunklen Mittelklassewagen stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter 0951/9129-491 entgegen.

red

Nicht bewertet

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06