Höflichkeit mit Folgen

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, war der 51-Jährige mit seinem Sattelzug in Richtung Bayreuth unterwegs. An der Anschlussstelle Thurnau-West wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um einem einfahrenden Fahrzeug das Bremsen zu ersparen.

Hierbei übersah er einen von hinten kommenden Kleintransporter. Trotz Vollbremsung konnte dessen 44-jähriger Fahrer ein Auffahren nicht mehr verhindern.

Beim Anstoß verletzte sich der Transporterfahrer leicht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 26.000 Euro.

Während der Bergung des stark beschädigten Transporters kam es kurzfristig zu Behinderungen in Richtung Bayreuth.

red

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentar schreiben

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.